Ausländische Zeugnisse von deutschen Staatsangehörigen

Wenn Sie einen ausländischen Schulabschluss erworben haben, sollten Sie sich frühzeitig informieren, ob Sie mit Ihrem Zeugnis berechtigt sind, ein Studium an der Universität Würzburg aufzunehmen.

Ansprechpartnerin: Frau Kömm,  Tel.: 0931-3182461
Postanschrift: Universität Würzburg, Ref. 2.2 - Studierendenkanzlei, Sanderring 2, 97070 Würzburg
Besucheradresse: Hubland Nord, Oswald-Külpe-Weg 84 (rechter Eingang), 97074 Würzburg  (Öffnungszeiten: Mo./Di./Do./Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr, Mi.: 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr)

Hinweis: die folgenden Ausführungen beziehen sich auf Bildungsnachweise, die von deutschen Staatsangehörigen im Ausland erworben wurden. Ausländische Staatsangehörige informieren sich bitte auf den Seiten des International Office.

Anerkennungsverfahren

Eine Anerkennung setzt grundsätzlich voraus, dass die im Ausland erworbenen Bildungsnachweise auch dort ein Hochschulstudium ermöglichen.

Zuständige Stelle für die Anerkennung ist die

  • Zeugnisanerkennungsstelle für den  Freistaat Bayern, Postfach 40 20 40, 80720 München bzw.
  • sofern Sie bereits einen konkreten Studienwunsch haben - die jeweilige Hochschule im Rahmen des Zulassungs- und/oder Immatrikulationsverfahrens; in Zweifelsfällen unter Beteiligung der Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern.

Anerkennungsverfahren an der Universität Würzburg:

In der Regel überprüfen wir zum Zeitpunkt des Eingangs eines Bewerbungs- bzw. Immatrikulationsantrags, ob das ausländische Zeugnis zu einem Studium an der Universität Würzburg berechtigt.

Da sich jedoch aufgrund der Vielzahl von Bewerbungs- und Immatrikulationsanträgen die Überprüfung verzögern kann und in Zweifelsfällen zudem die Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern zu beteiligen ist, möchten wir Ihnen empfehlen, uns Ihre ausländischen Bildungsnachweise - soweit möglich - bereits vor der formellen Bewerbung bzw. Immatrikulation zur Überprüfung zu übersenden.

(Informationen zu den aktuell zulassungsbeschränkten Studiengängen sowie den Bewerbungsmodalitäten, insbesondere den Bewerbungsfristen finden Sie hier: Bewerbung und Einschreibung.)

Das Antragsformular, mit welchem Sie die Vorab-Überprüfung Ihrer ausländischen Bildungsnachweise beantragen können, finden Sie hier.

Bitte übersenden Sie den Antrag auf Anerkennung möglichst 

  • für einen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang:
    bis 15. Juni (für ein Wintersemester) bzw. 15. Dezember (für ein Sommersemester)
  • für einen zulassungsfreien Studiengang:
    bis 1. August (für ein Wintersemester) bzw. 1. Februar (für ein Sommersemester).

Bei dieser Zeitplanung besteht noch genügend Spielraum, um Sie - erforderlichenfalls - für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) zum Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse oder das Studienkolleg anmelden zu können.

Nach den o.g. Terminen übersenden Sie bitte Ihre ausländischen Bildungsnachweise sowie den Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse zusammen mit Ihrem Bewerbungsantrag (zulassungsbeschränkte Studiengänge) bzw. Ihrem Immatrikulationsantrag (zulassungsfreie Studiengänge). Die Überprüfung Ihrer Studienberechtigung erfolgt dann im Rahmen des Zulassungs-/Immatrikulationsverfahrens.

Hinweis für Absolventen des "International Baccalaureate Diploma" (IB):
Unter welchen Bedingungen ein IB-Diploma als allgemeine Hochschulzugangsqualifikation anerkannt wird, können Sie dem Merkblatt "Vereinbarung über die Anerkennung des International Baccaulearate Diploma...." auf der Internetseite der Zeugnisanerkennungsstelle für den  Freistaat Bayern (--> Merkblätter) entnehmen.

 

 

Nach oben

Nachweis von ausreichenden Deutschkenntnissen

Wer seinen Schulabschluss an einer nicht deutschsprachigen Einrichtung erworben hat, muss für eine Einschreibung an der Universität Würzburg neben der Hochschulzugangsberechtigung nachweisen, dass er über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache für die Aufnahme eines Studiums verfügt. Der Nachweis ist durch Vorlage eines anerkannten Sprachzeugnisses (siehe nachstehend) zu erbringen.

Dies gilt grundsätzlich auch für deutsche Staatsangehörige. Soweit der individuelle Lebenslauf und die Schullaufbahn ausreichende Deutschkenntnisse für ein Studium erkennen lassen, kann im Einzelfall von der Vorlage eines Sprachzeugnisses abgesehen werden (z.B. Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses in Deutschland vor Weggang in ausländisches Bildungssystem). 

Anerkannte Sprachzeugnisse sind:

  • die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DHS); mind. DSH-2
  • der TestDaF mit dem Ergebnis 4 x 4 TDN (= DSH 2)
  • die Feststellungsprüfung (Prüfungsteil Deutsch) eines deutschen Studienkollegs
  • das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz -Zweite Stufe
  • die Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts 
  • das Kleine/Große deutsche Sprachdiplom des Goethe-Instituts 
  • das Goethe-Zertifikat C2 
  • telc Deutsch C1 Hochschule

Sollten Sie noch keinen anerkannten Sprachnachweis erworben haben, besteht die Möglichkeit, vor der Einschreibung die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) an der Universität Würzburg abzulegen. Diese findet zweimal jährlich statt (Anfang April/Anfang Oktober).

Für eine Teilnahme an der DSH sollten Sie sich möglichst bis 1. August (Wintersemester) bzw. 1. Februar (Sommersemester) mit Frau Kömm (Tel.: 0931-3182461, e-mail: christine.koemm@uni-wuerzburg.de)  in Verbindung setzen.

Nach oben

Zuweisung zum Studienkolleg (Feststellungsprüfung)

Falls Sie mit ihrem ausländischen Zeugnis noch keinen direkten Zugang zu einem Studium an der Universität Würzburg erhalten, können Sie das Studienkolleg in München besuchen und dort die Feststellungsprüfung ablegen. Je nach belegtem Schwerpunktfach erhalten Sie mit bestandener Feststellungsprüfung einen fachgebundenen Hochschulzugang. Gleichzeitig gilt hiermit auch der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse als erbracht.

Ihre Ansprechpartnerin für die Zuweisung zum Studienkolleg: Fr. Bender, Tel. 0931-3182805, International Office. 

 

 

Nach oben